Börsen-News

Börsen-News: Das neue Börsenjahr beginnt freundlich

Das neue Jahr beginnt börsentechnisch vielversprechend. Zyklische Aktien aus dem DAX steigen quasi im Gleichklang mit Technologietiteln. Auch der Kryptomarkt stabilisiert sich, während Gold und Silber korrigieren.

Das deutet darauf hin, dass der Risikoappetit der Anleger zurückzukehren scheint. Ob das nachhaltig sein wird, bleibt abzuwarten. Denn eigentlich gibt es von der Corona-Front nicht wirklich gute Nachrichten. In Großbritannien schnellen die Krankenhauseinweisungen jetzt sprunghaft in die Höhe. Das spricht gegen die These, dass Omikron zwar sehr ansteckend ist, aber weniger schwerwiegende Verläufe produziere als die Vorgängervarianten.

Nach wie vor ist es auch so, dass die Zahl der Aktien mit neuen 52-Wochen Hochs relativ überschaubar bleibt. Gerade vor dem Hintergrund, dass ja die verschiedenen DAX-Indizes relativ nahe an ihren Jahreshochs notieren, ist das ungewöhnlich und zeigt die schwache Marktbreite, auf die ich ja schon mehrmals hingewiesen hatte.

Auffällig bei meinen Screenings waren neben Weng Fine Art noch die Aktien der Suse S.A. (Kürzel SUSE; WKN SUSE5A), die aus einer Darvas-Box dynamisch auf ein neues 52-WochenHoch ausgebrochen sind.

Suse S.A Aktie

SUSE S.A. ist ein weltweit führender Anbieter von Open-Source-Lösungen für Unternehmen. Die Gruppe ist auf Enterprise Linux-Betriebssysteme, Container Management und Storage sowie Edge-Lösungen spezialisiert.

Suse wächst über alle Geschäftsbereiche hinweg dynamisch (Umsatz zuletzt +27% gegenüber dem Vorjahresquartal). Nachteile sind die relativ hohe Bewertung und die – private equity-bedingt – relativ hohe Verschuldung. Bei Rücksetzern Richtung 41 Euro kaufenswert.

Enorm stark ist auch Heidelberger Druck. Zuletzt hatte man die Ladesäulentechnologie von EnBW gekauft. Nach heutigem Ausbruch bis 2,95 Euro kaufenswert.

Ähnliche Beiträge

73 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.